1A-Kopf-Bild
Startseite
Gelehrten-Familie
Franz-Neumann-Stiftung
Franz-Neumann-Seminar
Archiv der Stiftung
Impressum
Kontakt
Russische Seite
Kunstmerkmale bis 1945
Kunstmerkmale heute
Kunstmerkmale heute
Kunstmerkmale heute
Startseite
Diese Homepage berichtet über die
Gelehrtenfamilie Hagen - Bessel - Neumann - Koenig
von der
Albertus-Universität Königsberg
A7_alb_kant
Der direkte Weg zu
fach-spezifischen Seiten:
Hofapotheke Königsberg
Begründung der
wissenschaftlichen Pharmazie
Mathematisch-Physikalisches Seminar Franz Neumanns
Geschichte der
Hämatologie und Immunologie

History of stem-cell
Zum besseren Verständnis der Homepage wird hier auf der Startseite erklärt, weshalb Mitglieder der "Gelehrtenfamilie - Königsberg" so maßgeblichen Einfluß auf die Geschichte der Naturwissenschaften und Medizin im deutschsprachigen Raum des 19. Jahrhunderts ausüben konnten.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wilhelm von Humboldt
in Beratung mit seinen Räten über die Reform der Gymnasien.

Dieses Gemälde von G. Knorre hing in der Aula des Kgl. Wilhelms-Gymnasiums zu Königsberg. Neben
W. v. Humboldt sind auf dem Bild vertreten :J.W. Süvern,
F. Schleiermacher (2.v.r.) Fr. A. Wolf, B.G. Niebuhr und  G.H.L. Nicolovius

 
Als der sog. Befreiungskrieg gegen Napoleon zu Preußens Gunsten umschlug, erfolgte der Aufruf seitens der in Königsberg verweilenden Preußischen Regierung unter Friedrich Wilhem III., die geistigen Kräfte des Landes zu reaktivieren. Neben der Erarbeitung der Städteordnung, der Heeresreform wurde die Bildungsreform am wichtigsten.  Als Wissenschaftler und Persönlichkeit auch von Wilhelm v.Humboldt und Johann Wilhelm Süvern anerkannt, wurde Karl Gottfried Hagen, Schüler und Freund Immanuel Kants, im Rahmen der v.Humboldt´schen Bildungsreform zur Leitfigur, die Reform in die Praxis umzusetzen:
 
Über Karl Gottfried Hagen erhielt die Königsberger Universität den Auftrag der Berliner Regierung, die Naturwissenschaften an der Universität als Lehr- und Forschungsfach zu fördern  und die gymnasiale Schulausbildung zu reformieren.
 
Mit Hilfe der Brüder Wilhelm und Alexander von Humboldt, sowie
 

Karl Gottfried Hagen
als letztem Universalgelehrten der Universität Königsberg,
der die Kronprinzen Friedrich Wilhelm (IV.) und Wilhelm (I.) unterrichtet hatte,
 
wurden noch während des Krieges,  da die Berliner Universität erst im Aufbau begriffen war (1810), - hochbegabte Wissenschaftler nach Königsberg berufen, darunter

Friedrich Wilhelm Bessel
als Mathematiker und Astronom und später

Franz Neumann
als Physiker.
 
Da die beiden Wissenschaftler die Töchter des berühmten K.G. Hagen ehelichten, kam es zum  "Hagen-Bessel-Neumann-Triumvirat"

 
Söhne von Franz Neumann waren
Ernst Christian Neumann,
Carl Gottfried Neumann
Julius Neumann

 
Der Sohn von K.G. Hagen war
Ernst August Hagen
und sein Neffe
Gotthilf Hagen
 
Anmerkung:
Über den Button "Gelehrtenfamilie- Königsberg"  gelangen Sie zu den einzelnen Gelehrten, die man dann direkt anklicken kann, um auf weitere Unterseiten zu kommen. Beispiel: Um etwas über die berühmte Hofapotheke zu erfahren, klicken Sie zunächst "K.G. Hagen" an, um zu "seiner" Hofapotheke zu gelangen. Viel Glück!
B01A-Humboldt-Berater
Der direkte Weg zu den einzelnen
Gelehrten und Künstlern