1A-Kopf-Bild
Startseite
Gelehrten-Familie
Franz-Neumann-Stiftung
Franz-Neumann-Seminar
Archiv der Stiftung
Impressum
Kontakt
Russische Seite
Kunstmerkmale bis 1945
Kunstmerkmale heute
Kunstmerkmale heute
Kunstmerkmale heute
Einleitung: Erste russische Seite zu Gelehrten-Familie Königsberg
Ernst Chr. Neumann
Pathologist, Hematologist

5 scientific pages
Franz E. Neumann
Physiker, Mineraloge
Karl G. Hagen
Universalgelehrter, Pharmazeut
Carl Daniel Reusch
Johann Amsel, Johann G. Teske, Friedrich Rabe
Friedrich-L. Hagen
Ernst August Hagen
Kunstgeschichte
Gotthilf Hagen
Carl Hagen
Friedrich W. Bessel
Astronom, Mathematiker
Rudolph Koenig
Physikal. Feinmechaniker
Carl Neumann

Mathematiker
Luise Neumann

Portraitmalerin,
Ernst Rich. Neumann
Mathematiker
Julius v. Neumann
Nationalökonom
Helene Neumann
Graphikerin Kunstakademie
Erläuterung: Jedem obigen Namen (Button) ist eine eigene Seite hinterlegt
 
Vorfahren von  K.G. Hagen, sämtl. Professsoren der Albertina:
     Joh. Amsel (1665 - 1732), Friedrich Rabe (1695 - 1732), J.G.Teske (1704 - 1772)
 
 
 
1 - G.: Friedrich L. Hagen (1759 - 1845),
K.G. Hagen (1749 - 1829) Carl D. Reusch (1735-1806)
 
2. G.:
Franz Neumann (1798-1895), Friedrich W. Bessel (1784 - 1846),
August Hagen (1797-1880) und Bruder Carl Hagen (1785 - 1856),  Gotthilf Hagen (1797 - 1884)
 
3. G.:
Ernst Chr. Neumann (1834 - 1918), +Geschw. Carl N. (1832 - 1925), Julius N. (1835-1910)
Luise N. (1837 - 1934), und E. Neumanns Schwager Rudolph Koenig
 
4. G.:
Ernst R. Neumann (1875 - 1955) und seine Schwester Helene Neumann (1874 - 1942)
 
Die blau markierten Personen stehen in direkter Erbfolge.
Beispiel: Ernst Christian Neumann ist der Enkel von Karl Gottfried Hagen

Wilhelm von Humboldt
in Beratung mit seinen Räten über die Reform der Gymnasien.

Dieses Gemälde von G. Knorre hing in der Aula des Kgl. Wilhelms-Gymnasiums zu Königsberg. Neben W. v. Humboldt sind auf dem Bild vertreten :J.W. Süvern,
F. Schleiermacher (2.v.r.) Fr. A. Wolf, B.G. Niebuhr und  G.H.L. Nicolovius.

 
Zum besseren Verständnis der Homepage wird hier in Ergänzung zur Startseite, auf die man beim Serven nicht zurückkommt, noch einmal mal erklärt, wieso sich eine "Gelehrtenfamilie-Königsberg" bilden und so maßgeblichen Einflüß auf die Geschichte der Naturwissenschaften und Medizin im 19. Jahrhundert ausüben konnte:
 
Als der sog. Befreiungskrieg gegen Napoleon zu Preußens Gunsten umschlug, erfolgte der Aufruf seitens der in Königsberg verweilenden Preußischen Regierung unter Friedrich Wilhem III., die geistigen Kräfte des Landes zu reaktivieren. Neben der Erarbeitung der Städteordnung, der Heeresreform wurde die Bildungsreform am wichtigsten.  Als Wissenschaftler und Persönlichkeit auch von W.v.Humboldt und Freiherr Süvern anerkannt, wurde K.G. Hagen nun im Rahmen der v.Humboldt´schen Bildungsreform zur Leitfigur, die Reform in die Praxis umzusetzen.
 
 
In den beiden ersten beiden Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts erhielt die Königsberger Universität den Zuschlag der Berliner Regierung, die Naturwissenschaften maßgeblich zu fördern. Mit Hilfe der Brüder Wilhelm und Alexander von Humboldt, sowie

Karl Gottfried Hagen
als letztem Universalgelehrten der Universität Königsberg,
der die Kronprinzen Friedrich Wilhelm (IV.) und Wilhelm (I.) unterrichtet hatte
 
wurden noch während des Krieges,  da die Berliner Universität erst im Aufbau begriffen war (1810), - hochbegabte Wissenschaftler nach Königsberg berufen, darunter

Friedrich Wilhelm Bessel
als Mathematiker und Astronom
und später

Franz Neumann
als Physiker.
 
Da die beiden Wissenschaftler die Töchter des berühmten K.G. Hagen ehelichten, kam es zum  "Hagen-Bessel-Neumann-Triumvirat"

 
Söhne von Franz Neumann waren
Ernst Christian Neumann,
Carl Gottfried Neumann

Julius Neumann
 
Der Sohn von K.G. Hagen war
Ernst August Hagen
und sein Neffe
Gotthilf Hagen
Scientists Hagen-Neumann-Bessel-Family of the  
Albertus Universität Königsberg
 
4 Generations, beginning with the pharmacist Karl Gottfried Hagen
B01A_Humboldt_Berater

Stand 2014: Russian pages for
Franz Neumann, Ernst Chr. Neumann, Helene Neumann
Karl Gottfried Hagen, Gotthilf Hagen, Ernt August Hagen  u. Friedrich W. Bessel

geben Auskunft in russischer Sprache