Startseite
Gelehrten-Familie
Franz-Neumann-Stiftung
Franz-Neumann-Seminar
Archiv der Stiftung
Impressum
Kontakt
Russische Seite
Kunstmerkmale bis 1945
Kunstmerkmale heute
Kunstmerkmale heute
Kunstmerkmale heute
Gelehrtenfamilie-Königsberg
Eberhard Neumann- Redlin von Meding
Neumann-Redlin von Meding, Eberhard, Dr. med. (geb. 14.11.1941 in Danzig), Facharzt für Frauenheilkunde, Kurator der Stiftung Königsberg mit „Museum Stadt Königsberg, Schriftführer der Berliner Medizinischen Gesellschaft
 
Leben
Beruflicher Werdegang
Ehrenamtliche Tätigkeit
Ehrungen
Literatur
Weblinks
 
Leben
Neumann-Redlin von Meding, Sohn von Konrad Neumann (1910 – 1942) und Lieselotte Neumann-Redlin, geb. von Jan (1914 – 1995) und Enkel von Ernst Richard Neumann (1775-1955), dem letzten ostpreußischen Wissenschaftler der Gelehrtenfamilie-Königsberg. Eberhard  N. floh 1944 mit seiner Mutter (Vater 1942 gefallen in Reschew-Russland) und den beiden Brüdern von Rauschen (heute Svetlogorsk) bei Königsberg nach Hagen, Kreis Neustadt/Rbge in das Pfarrhaus des Bruders der Mutter; Abitur 1962 an der Bismarckschule Hannover, 18-monatiger Wehrdienst bei der Luftwaffe; Studium und Beruf s.u.
Verheiratet mit Reinhild, geb. v. Meding (geb. 24.1.1943), 4 Kinder.
 
 
Beruflicher Werdegang
1963—1969 Studium der Medizin in Göttingen und Würzburg; 1969 Promotion am Pathologischen Institut der Julius Maximilians- Universität Würzburg.
Ausbildung an zwei akademischen Krankenhäusern in Frankfurt/M., seit 1976 leitende Funktion an der Geburtshilflich-Gynäkologischen Abteilung und ab 1998 – 2006 Ärztlicher Direktor der Stiftung Krankenhaus Bethel Bückeburg; Mitglied zahlreicher medizinischer Gesellschaften. Zahlreiche Publikationen
 
Ehrenamtliche Tätigkeit
Kurator der Stiftung Königsberg im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, mit ihrem Museum Stadt Königsberg in Duisburg, ab 2017 Lüneburg.
Seit Nov. 2008 Schriftführer der Berliner Medizinischen Gesellschaft (gegr. 1860) im Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstr. 58/59 in 10117 Berlin.
Übungsleiter zur Nachwuchsförderung an der „
Musikschule Schaumburger Märchensänger in Bückeburg von 1976 - 2004 im Fach Kontrabaß; Ab 2007 Mitglied im Berlin-Brandenburgischen-Sinfonieorchester, im European-Doctors-Orchestra, Sitz London, sowie im World-Doctors-Orchestra, Sitz Berlin.
 
Ehrungen:
Für seine ärztliche Tätigkeit in der Stiftung Krankenhaus Bethel Bückeburg erhielt er 1999 das goldene Diakoniekreuz von der Landeskirche Schaumburg-Lippe. Ein Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Duisburg erfolgte 2012 wegen seines Wirkens als Kurator der „Stiftung Königsberg mit ihrem  „Museum Stadt Königsberg in Duisburg.
 
Literatur:
Als Kurator der „Stiftung Königsberg hat Neumann-Redlin von Meding neben einigen fachbezogenen Aufsätzen zur Frauenheilkunde eine Vielzahl wissenschaftlicher Publikationen über die Professoren der „Albertina Königsberg veröffentlicht. Daneben erschienen weit über 100 populärwissenschaftlliche Aufsätze in der Ostpreußischen Arztfamilie und im Königsberger Bürgerbrief.
 
I.Bücher:
 
Neumann-Redlin von Meding, E.; Neumann, F.: Helene Neumann: Ostpreußische Landschaft in Bildern. München: 1.Aufl.Stiftung Ostpreußen Hamburg 1979; Leer/ Ostfr., 2.Aufl., Rautenberg Verlag 1987
 
Neumann-Redlin von Meding, E.: Der Pathologe Ernst Neumann(1834-1918) und sein Beitrag zur Begründung der Hämatologie im 19. Jahrhundert. München:  Demeter Verlag, 1987  
 
Neumann-Redlin von Meding, E:  Ernst Chr. Neumann (1834-1918); Die Beschreibung der funktionellen Morphologie des Knochenmarks am Pathologischen Institut Königsberg und dessen Einfluß auf die Hämatologie des 19.Jahrhunderts. In: Rauchning, D. et al (Hrsg.): Die Albertus Universität zu Königsberg und ihre Professoren. Berlin: Duncker u. Humblot 1995
 
Neumann-Redlin von Meding, E.: Flucht und Vertreibung. In: Medizin in und aus Ostpreußen. Ostpreußische Arztfamilie J. Hensel (Hrsg.) Starnberg: Jägerhuber 1996, S. 25-53  
 
Neumann-Redlin von Meding, E.: F.W. Bessel im Kreise der Königsberger Naturwissenschaftler K.G. Hagen, C.G. Jacobi und F. Neumann (I.), und  F.W. Bessels Erkrankung an einer Retroperitonealfibrose, der  "Ormondsche Erkrankung" (II.). In: Friedrich W. Bessel, Minden: Jubiläumsband Besselgymnasium (Hg), Bruns 1996, I. S. 67-80, II. S. 81-87
 
Grimoni, L., Neumann-Redlin von Meding, E. , Sabolotskaja, G.: Kunstakademie Königsberg 1845 – 1945, Katalog zur Gemäldeausstellung anlässlich der 750-Jahrfeier der Stadt Königsberg, Deutsch-russische Sprache, Verlag Kunstgalerie Kaliningrad 2005, 40 Seiten
 
Fritsch,R., Neumann-Redlin-von Meding, E., Schenck,T.: Franz Ernst Neumann (1798-1895) – Zum 200. Geburtstag des Mathematikers, Physikers und Kristallographen. Anhang: Koenig, Rudolph Dr. hc. Feinmechaniker für akustische Präzisionsinstrumente und Wissenschaftler; Gotthilf Hagen (1797 – 1884) – der Reformator der Wasserbaukunst. Kaliningrad:  Deutsch-Russische Ausgabe der Ludwig-Maximilians-Universität München, Verlag Terra Baltica, 2005;
 
Neumann-Redlin von Meding, E., Conrad, H.: Ärzte unter dem Hakenkreuz. Die Berliner Medizinische Gesellschaft im Nationalsozialismus. Berlin: Jaron Verlag 2013
 
 
II.Publikationen allgemeinmedizinischen Inhalts
 
Neumann-Redlin von Meding, E.: Vor hundert Jahren: Über die Bedeutung des Knochenmarks für die Blutbildung. Deutsches Ärzteblatt, Jg.65 Heft 41 (1968) 2253-2254   
 
-und Buttmann, W.: Kaiserschnitt und perinatale Mortalität an einem Kleinstadt-Krankenhaus Geburtshilfe und Frauenheilkunde.33 (1973) 882-885   
 
-und  Horstschäfer, W.: Ein seltener Fall von Cancer en cuirasse bei einem 24 Jahre unbehandelten Mammakarzinom Zbl.Gynäk. 97 (1975) 568-572   
 
-Grundstein der modernen Andrologie Zur Erforschung von Sertolizellen und Samenkanälchen Sexualmedizin 12 (1976) 891-894   
 
-Ein hämatologisches Jubiläum Medizin im Spiegel der Geschichte. Selecta 44 (1978) 55   
 
-Malignes Pseudomyzin-Kystom  Selecta 25 (1982) 2679-2680
 
-Die pathologisch-anatomischen Erkenntnisse E. Neumanns, Königsberg Vortrag "Collegium Albertinum" Universität.Göttingen 8.6.85 Druck "Die ostpreußische Arztfamilie" Osterrundbrief (1985), S.10-13
 
-Ernst Neumann. Sein Leben und Wirken aus der Sicht der Familie und seiner Schüler.   Die ostpreußische Arztfamilie, Adventrundbrief (1985), S. 19-21   

-Neumann' Zahnscheiden und Tomes' Zahnfasern  Dtsch. Zahnärztl. Z. 39 (1984) 65-69   
 
-Fetus papyraceus  Selecta 21 (1985) 2057-2058
 
-Die Plazentainsuffizienz.-Eine klinische Bewertung ihrer Pathomorphologie Ostpreußische Arztfamilie-Osterrundbrief (1995), S.33-35   
 
-und Löblich, H.J.: Hydatidiforme invasive Blasenmole bei einer 52-jährigen Patientin. gynäkol.prax.12 (1988) 103-108  
 
-Ärztlicher Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Misshandlung und Vernachlässigung. Berlin Medical 4. Jg. Nr. 2 (2007) 17 – 19
 
-und Spranger, J. u. Zidek, W.: Das Metabolische Syndrom. Berlin Medical, 4.Jg. Nr. 4 (2007) S. 16 – 19
 
-Nano-Krebs-Therapie. Meilenstein oder Irrweg der Therapie des lokalen Malignoms. Berlin Medical Jg. 5, Nr. 4 (2008) S. 10 – 13
 
-Medizinische Versorgung Berlins durch das Bundeswehrkrankenhaus. Berlin Medical Jg. 5, Nr. 6 (2008) S. 32 – 33
 
-Der Einsatz von molekularmedizinischen Medikamenten spart Krankheitskosten. Berlin Medical 6. Jg. Nr. 1 (2009) S. 34 - 36
 
- "300 Jahre Infektionsprävention an der Charité und die Strategie für heute". Referat der Antrittsvorlesung Prof. Gastmeier, Berlin Medical Jg. 6. Nr.3 (2009) S. 30 - 32
 
-Neue Aspekte zur molekularen Infektionsbiologie. Referat Vortrag Prof. Hacker, Präsident der Robert Koch Instituts Berlin. Berlin Medical Jg. 6 Nr. 4 (2009) S. 32 - 32
-Neue Influenca A - H1 N1 Schweinegrippe. BerlinMedical Jg. 6 Nr. 5 (2009) S.28-29
 
 
III.Publikationen medizinhistorischen Inhalts zum Thema der Universität Königsberg (Auszug)
 
Neumann-Redlin von Meding, E.: Internationaler Kongreß in Kaliningrad anläßlich der Gründung der Albertus-Universität in Königsberg. Der Frauenarzt 36 Jg.2(1995)181-183  
 
- und von Meding, J.: Karl Gottfried Hagen und die wissenschaftliche Pharmazie an der Albertus-Universität in Königsberg/Preußen  Geschichte der Pharmazie; DAZ-Beilage; Jg.51(1999) 53-59  
 
-Vor 150 Jahren: Die Beschreibung der Retroperitonealfibrose der Ormond'schen Erkrankung am Krankheitsbild F.W.Bessels. Urologe (B) (1996) 36:378- 382
 
-Immanuel Kant und der Naturwissenschaftler Karl Gottfried Hagen. In: Preußenland. Mitteilungen der Historischen Kommission für Ost- und Westpreußische Landesforschung  und aus den Archiven der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Jahrg. 42, Nr. 2(2004) S. 40 – 57
 
-150 Jahre Berliner Medizinische Gesellschaft. Wissenschaftliche Information auf hohem Niveau. Deutsches Ärzteblatt J. 108 H.1/2 (2011) S. C37
 
- Königsberg und Berlin: Universitätskliniken der Ophthalmologie im 19. Jahrhundert In: Preußenland. Mitteilungen der Historischen Kommission für Ost- und Westpreußische Landesforschung  und aus den Archiven der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Nr. 5(2014), S.123 – 146
 
- Von den Anfängen ostpreußischer Hausfrauenbünde bis zur Berufsbezeichnung „Meisterin der Hauswirtschaft: Pauline Bohn, Elisabet Boehm, Helene Neumann, Olga Friedemann In: Preußenland. Mitteilungen der Historischen Kommission für Ost- und Westpreußische Landesforschung  und aus den Archiven der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Nr. Nr. 7 (2016), S. 121 – 146
 
- Vor 150 Jahren
: Beschreibung der Blutstammzelle im Knochenmark. Von der „lymphoiden Markzelle zur „Hematopoietic Stem Cell. In: Preußenland. Mitteilungen der Historischen Kommission für Ost- und Westpreußische Landesforschung  und aus den Archiven der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Nr. forthcoming 2019
 
- Arnold Sommerfeld zum 150. Geburtstag. Königsberger Bürgerbrief Nr.04 (2019), S. 54 - 56
 
IV
Weblinks:
https://de.wikipedia.org/wiki/Eberhard_Neumann-Redlin_von_Meding
Eberhard Neumann-R. von Meding
Neumann-Redlin-von_Meding__Eberhard-01
zurück zur Übersicht
1A-Kopf-Bild